Faltrad

Dsc06531

Das Faltrad, oder auch Klapprad, ist ein Fahrrad, das sich auf ein verhältnismäßig kleines Format zusammenklappen lässt. Für diesen Zweck ist ein Faltrad mit unterschiedlichsten Mechanismen, wie Scharnieren, Kupplungen oder Schnellspannern, ausgestattet. Durch die Möglichkeit, das Fahrrad zusammenklappen zu können, kann ein Faltrad problemlos in den Kofferraum eines Automobils oder in öffentlichen Verkehrsmitteln transportiert werden.

Das erste Klapprad wurde bereits 1878 vom Briten William Grout entwickelt und zum Patent angemeldet. Bei diesem Faltrad handelte es sich um ein Hochrad mit Vollgummireifen. Bereits 1896 wurde die Urform des modernen Fahrradrahmens (Diamantrahmen) als Klapprad zum Patent angemeldet. Dieses Klapprad war mit dem auch noch heute verwendetenKlappmechanismus, bei dem der Rahmen des Fahrrads um eine senkrechte Achse gefaltet wird, ausgestattet. Zu Beginn der 1960er-Jahre kam das Klapprad langsam in Mode. Alle voran das "Moulton Stowaway" und dessen Nachfolgermodelle lösten eine regelrechte Klappradwelle aus. Durch die große Anzahl an günstigen Nachbaumodellen kam das Klapprad allerdings in immer schlechteren Ruf und bereits Ende der1970er-Jahre gehörte das Klapprad zu den mit Skepsis betrachteten Fahrrädern.

Trotz des massiven Einbruchs der Nachfrage wurde die Entwicklung des Faltrades weiter betrieben. Heute ist die Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Klapprädern wieder stark gestiegen. Ein Faltrad von heute besitzt annähernd ähnlich gute Fahreigenschaften wie Touren- oder Sporträder. Sie werden zum Beispiel gernevon Benutzern von öffentlichen Verkehrsmitteln genutzt, die noch eine größere Wegstrecke von der Bahn bis zum Arbeitsplatz zurückzulegen haben. Aber auch für Reisende mit dem Wohnmobil oder Camper ist das Faltrad das Fahrrad der ersten Wahl. Die Klappräder von heute besitzen etwas kleinere Reifen als herkömmliche Fahrräder. Dieser Nachteil wird jedoch meist durch spezielle Federungen ausgeglichen.

Folgende Mechanismen werden bei modernen Klapprädern eingesetzt, um eine komfortable Packform zu erhalten:

- Sattelstütze und Lenker sind umklappbar

- Der Rahmen kann in der Mitte auseinandergenommen werden

- Der Rahmen wird parallelogram- oder schirmartig zusammengefaltet

- Vor- oder Unterbau wird unter den Rahmen gefaltet

- Sattelstütze oderSattelrohr werden zusammengeschoben

- In der Mitte des Rahmens ist ein Scharnier mit senkrechter Achse angebracht



Verwandte Artikel: