Schmierung

Schmierung 01

Schmierung im Allgemeinen

Für eine reibungslose Funktion des Fahrrads ist es wichtig, dass alle beweglichen Teile des Fahrrads regelmäßig mit den entsprechenden Schmierstoffen versorgt werden. Durch die regelmäßige Pflege durch Schmierstoffe werden unerwünschte Reibungen und auch Korrosion verhindert.

Was muss geschmiert werden?

Die Teile, die regelmäßig eine Schmierung benötigen, sind nachfolgend angegeben. Die Zeitintervalle gehen von einer normalen Nutzung aus. Mountainbikes, die viel und vorwiegend im Gelände gefahren werden oder Rennräder benötigen zumeist kürzere Intervalle.

- Kette - mehrmals jährlich; abhängig von der Beanspruchung

- Schalt- und Bremshebel - jährlich

- Umwerfer und Schaltung - mehrmalsjährlich; abhängig von der Beanspruchung

- Bowdenzughüllen - zweimal jährlich

- alle Schrauben und Gewinde - bei der Montage

- Lenkervorbauten - jährlich

- Sattelstützen -jährlich

- Kugellager vom Fachmann - ein bis dreimal jährlich

Schmieren der Kette

Die Kette muss regelmäßig gereinigt und geölt werden. Die Intervalle sinddavon abhängig, wie oft das Fahrrad mit Schmutz in Berührung kommt. Bei einer Fahrt durch schlammigen Untergrund sollte die Kette beispielsweise unmittelbar nach der Fahrt gereinigt werden.

Bevor die Kette eine frische Schmierung erhält, muss sie von Schmutz und altem Öl gereinigt werden. Dazu gibt es entweder spezielle Reinigungssets oder man nimmt einfach eine alte Zahnbürste, mit der manSchmutz und altes Öl von den Kettengliedern und den Ritzeln entfernt, indem die Zahnbürste immer wieder in Petroleum getaucht wird. Anschließend wird die Kette mit einem Lappen abgetrocknet und frisches Kettenöl sparsam auf die Innenseite der Glieder (mit einem Pinsel) aufgetragen. Anschließend die Pedale mehrere Male drehen, um eine gleichmäßig Verteilung zu erreichen und das überschüssige Öl miteinem Lappen entfernen. So wird vermieden, dass sich Schmutz mit dem überschüssigen Öl verklumpt.

Schmierung der anderen beweglichen Bauteile

Schalt- und Bremshebel sowie Umwerfer und Schaltung sollten jährlich bis mehrmals jährlich geölt werden. Dazu wird am besten ein spezielles Fahrradöl mit guten Kriecheigenschaften verwendet. Schauben und Gewinde werden direktebei der Montage eingefettet. Dadurch lassen sich Flugrost und ein Festfressen verhindern oder weitestgehend vermeiden. Auch die Brems- und Schaltseile benötigen eine regelmäßige Gabe eines guten Öls. Empfehlenswert ist die Verwendung eines Öls mit guten Kriecheigenschaften, das tief in die Bowdenzüge eindringt und sich dort verteilt.

Lenkervorbauten und Sattelstütze sollten mit einemSchmierfett dünn geschmiert werden. So wird verhindert, dass sie sich im Laufe der Zeit festfressen.

Vorsicht geboten ist bei der Schmierung von Lagern. Hier darf ausschließlich Schmierfett verwendet werden, das sich für die Lager eignet. Auf Öle muss unbedingt verzichtet werden. Beachtet werden sollte auch, dass Lager nur dann selbst nachgeschmiert werden sollten, wenn ausreichendeFachkenntnisse vorhanden sind.



Verwandte Artikel: