Shimano Dura-Ace

Da r9100 composition

Bei der bereits im Jahr 1973 eingeführten Komponentengruppe Dura-Ace handelt es sich um die hochwertigste Rennradgruppe von Shimano. Die Komponenten richten sich in erster Linie an Profis und ambitionierte Amateure, die Wert auf ein hohes Niveau und beste Performance legen. Erhältlich ist die Shimano Dura-Ace mit mechanischer oder elektronischer Schaltung. Mitte 2016 kam die R9100er Serie mit vielen Neuerungen auf den Markt. Zu den Highlights der neuen Serie zählen unter anderem Synchro-Shift, hydraulische Scheibenbremsen, neue Laufradprofile, wireless Konfiguration sowie Leistungsmessung. 

Seit der Markteinführung 1973 hat die Komponentengruppe Dura-Ace viele Optimierungen erfahren. Ursprünglich wurde die Rennradgruppe von Shimano als Antwort auf die damals dominierende Campagnolo Record Gruppe ins Leben gerufen. Galt die Dura-Ace in den frühen Tagen noch als Campagnolo Imitat, realisierte Shimano ab den 1980er Jahren eine Vielzahl an eigenen Ideen und setzte hiermit neue Standards - so gilt die Dura-Ace AX beispielsweise als Vorreiter des aerodynamischen Trends. Mit der Serie 7400 präsentierte Shimano 1990 die ersten Schalt-Bremshebel unter der Bezeichnung STI (Shimano Total Integration). 2009 erschien die elektronische Dura-Ace Di2. 

Thumb dura ace r9100 op zz zz zz img1

Shimano Dura-Ace R9100 – Die Komponenten im Überblick






Verwandte Artikel: